+49 211 175 447-0

FAQ - metapublisher


1. Auf welcher Software bzw. welchen Standards basiert metapublisher?

metapublisher besteht ausnahmslos aus freier Software. Neben HTML5 für die Seiten und das Frontend-Framework BEM baut metapublisher auf JavaScript, js.node, mongoDB, sowie Docker auf. Natürlich ist der Umgang mit dieser Technik nicht einfach und muss von entsprechend geschulten Entwicklern vorgenommen werden. Allerdings ist das Wissen darum dennoch verbreitet, da es sich um Freie Software handelt, die immerhin häufiger genutzt wird als die interne Sprache eines klassischen CMS-Systems. Eine Beschreibung der zugrunde liegenden Technik finden Sie hier.

2. Kann ich mit metapublisher auch große Websites realisieren?

Gerade bei umfangreichen oder komplexen Seiten oder Seiten mit Besonderheiten ist der Mehrwert umso größer. Da ein klassisches CMS-System für individuelle Lösungen immer "umgebogen" d.h. angepasst werden muss, entstehen durch die Realisation durch metapublisher bei Besonderheiten zunächst keine Mehrkosten, da wir die Seitenstruktur und die Module von vornherein wie gewünscht planen können. Das ist auch der Unterschied zum Standard-CMS. Oft muss auch nicht alles dynamisch spricht steuerbar sein. Wer ändert schon ständig die Impressum-Seite? Betreiber der Seite haben den Vorteil, dass ihr Content "unter Dach und Fach" ist und sie jederzeit eine neue Version der Website ausspielen können. Auch und gerade für hohe Skalierung ist metapublisher wie gemacht, denn alle Komponenten sind daraufhin ausgelegt für lange Zeit stabil zu laufen.

Im Gegensatz zum Standard-CMS, ist die Plattform unempfindlicher. Standardangriffe sind wirkungslos und es müssen auch nicht ständig Sicherheitsupdates durchgeführt werden, weil es eben nicht die typischen Sicherheitslücken wie bei einem dynamischen CMS gibt. Stattdessen schafft metapublisher mit statischem HTML die maximal mögliche Zuverlässigkeit.

3. Wer kann metapublisher administrieren und können wir auch mit unserer Seite zu einem anderen Dienstleister wechseln?

Hier gilt es zwei Dinge getrennt zu betrachten:
Die Inhalte der Website kann als Redakteur jeder editieren, wobei das Frontend-Editing sehr intuitiv und einfach funktioniert. Die Installation und Handhabung des kompletten Systems inkl. metapublisher-Generator setzt hingegen ein umfangreiches Wissen über die Bestandteile von metapublisher voraus, wobei auch diese mit bekannten Werkzeugen erstellt, so dass Fachleute auch damit durchaus umgehen können.
D.h. wenn man das Projekt auf einen anderen Dienstleister übertragen möchte, so ist dies ebenfalls möglich, sofern dort die entsprechende technische Kompetenz zur Verfügung steht. 

4. Ist metapublisher nicht vielleicht eine Eintagsfliege? Wer garantiert mir, dass es auch in Zukunft verwendbar ist?

Die verwendete Technik ist bereits bekannt, da hier durchweg Open Source Software verwendet wurde.
Bisher ist metapublisher aber noch nicht sehr verbreitet, da wir die Plattform bisher nur zur Realisation von Kundenprojekten genutzt haben. Da unsere Einschätzungen von unseren Kunden bestätigt wurden, ist der Nutzen der Plattform somit schon durch die Nutzung für unsere Kunden gedeckt. D.h.  wir wollten mit unserer Plattform gar nicht die Welt erobern, sondern brauchten sie für Kunden-Projekte. Und wir sparen dadurch bereits jetzt viel Zeit, die wir für neue Funktionen unserer Plattform verwenden können. 

Die Technik hinter metapublisher ist jedoch keine Eintagsfliege, da sich Systeme wie node.js, Docker oder BEM in letzter Zeit großer Verbreitung erfreuen. Wichtig ist uns hier, dass die Nutzung der Werkzeuge mittlerweile bereits weitaus höher ist, als zum Beispiel die Nutzung von Typo3. Und auch die Anzahl der Entwickler hinter diesen Projekten ist größer als bei einzelnen Content Management Systemen der Fall.

5. Auf welcher Seite liegt der Generator. Liegt er auf demselben Server wie meine Seite?

Nein, die für Sie erreichbare Vorschauseite liegt zunächst unter einer unseren Domains. Sie besteht aus einem geschützten Bereich, für den Sie die Zugangsdaten erhalten. Auf dieser Bearbeitungsversion Ihrer Seite können Sie die Änderungen vornehmen. Sie werden in Form der geänderten HMTL-Seiten auf den Webserver kopiert bzw. aktualisiert. Im Gegensatz zur permanenten Verbindung wie in CMS bekannt, ist es hier so, dass die eigentliche Aktualisierung der Live-Seite erst erfolgt, wenn der "Veröffentlichen"-Link geklickt wird. Erst dann wird vom metapublisher-Server aus, die Website aktualisiert.  So sind keine halbfertigen Seiten online sichtbar, sondern erst das Ergebnis, welches Sie bewusst freigeben.

6. Warum arbeiten wir nicht weiter ausschließlich mit den klassischen Redaktionssystemen Typo3 oder Wordpress?

Für uns war immer schwer absehbar, wie gut die Qualität eines bestimmten Typo3-PlugIns war, deshalb gab es oft auch Probleme mit den Kalkulationen, da eine Anpassung des PlugIns manchmal doch mehr Arbeit verursachte, als anfangs angenommen. Auch wollten wir keine Standard-Installation mehr, da man dadurch permanent automatisierten Angriffen ausgesetzt ist. Unsere statischen Seiten sind ein so sicherer Hafen, der sicherer kaum möglich ist. Zur Frage warum wir metapublisher gebaut haben, gibt es außerdem einen Blogartikel auf dieser Seite.

7. Kann ich meine vorhandene Datenbank anschließen?

Wir haben eine leistungsfähige Schnittstelle (REST) aber wir müssen vorab wissen, um welches System es sich handelt. Alles andere wäre an dieser Stelle Spekulation. Zumindest ist unsere Ausgangsposition optimal, da wir nicht eingeschränkt sind. Darüber hinaus ist es meistens nur eine Frage des Aufwands für eine externe Datenquelle. Deshalb bitten wir hier, den direkten Kontakt mit uns aufzunehmen um jeden Fall individuell zu klären (s. Formular unten).

8. Was ist mit Domains und E-Mail-Adressen, die ich behalten will?

Wir können sämtliche Domains in unsere Obhut übernehmen und stellen gerne die entsprechenden E-Mail-Adressen und Postfächer zur Verfügung. Wenn Sie Ihre Domains bei einem anderen Domain-Provider lassen wollen, so ist dies auch kein Problem, so lange die Möglichkeit besteht, das sog. Zonefile zu ändern. Postfächer und E-Mail-Adressen sind an die Domain gebunden.  Und natürlich gehören Postfächer und E-Mail-Adressen ebenso für unsere metapublisher-Kunden dazu. E-Mail-Verkehr ist aber, wie auch bei allen anderen bekannten Redaktionssystemen, auch bei metapublisher zunächst ausgenommen, da die Technik nichts mit E-Mail-Hosting zu tun hat. Allerdings halten wir günstiges E-Mail-Hosting bereit und können so auch in diesem Zusammenhang alle möglichen Dienste bereit stellen.. Genau wie die Administration Ihrer Domains, Einrichtung/Hosting von Nameservern, etc.

9. Kann ich meine Typo3 oder Wordpress-Inhalte automatisiert auf metapublisher übertragen

Grundsätzlich ist dies denkbar.  Wenn Sie z.B. eine Website mit tausenden Produkt-Unterseiten haben, dann hängt es davon ab, wie gleichmässig deren Datenstrukturen sind. Leider kommen Daten oft schon inkonsistent zustande, daher kommt es hier sehr auf den Qualität der Daten an und am Ende wird die automatisierte Übertragung von Ausnahmen bestimmt. Und natürlich auch auf das Datenformat und die Schnittstelle (REST).

10. Was ist, wenn ich mehrere Websites brauche?

Umso besser. metapublisher lässt sich hervorragend als Mandantensystem einsetzen. Ob Gemeinden, Schulen, Vereinsgliederungen oder Firmen-Niederlassung, die Nutzung von metapublisher bietet sich an.  metapublisher lässt quasi unbegrenzt viele selbstständige Unterseiten zu, die jeweils von anderen oder denselben Redakteuren gepflegt werden kann. Ein gutes Beispiel für eine "multiplizierbare Website" finden Sie in unseren metapublisher-Referenzen. Die Seite des Evangelischen Kirchenkreises Düsseldorf wurde so gestaltet, dass die Seite auch für Kirchengemeinden nutzbar ist.


Fehlt eine wichtige Frage?

Bitte schicken Sie Ihren Vorschlag oder Ihre Frage über das Formular (unten). Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Kontakt
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Vielen Dank, Ihre Nachricht ist erfolgreich versendet worden. Leider konnte Ihre Nachricht nicht versendet werden, bitte wenden Sie sich an den Administrator.